home PACKAGING Für Europäer können Verpackungen gleichzeitig sexy und tugendhaft sein

Für Europäer können Verpackungen gleichzeitig sexy und tugendhaft sein

Das ist die erste Lektion, die sich aus der Umfrage ergibt, die OptionWay für die Messe EMBALLAGE (Comexposium) bei Europäern (aus Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland) vom 16. bis 21. Mai durchgeführt hat . Mehr noch, Verpackungen werden als „absolutes Paradoxon“ wahrgenommen, das Gegensätze miteinander vereint: sexy und tugendhaft, schön und nützlich, wirtschaftlich sein und doch gleichzeitig Freude bereiten, und das alles zur vollsten Zufriedenheit der Verbraucher!


Können Verpackungen also «gute» Verpackungen sein? Eine außergewöhnliche Synthese aller Leistungsmerkmale?

Verpackungen sind Symbole unserer Konsumgesellschaft und werden wegen ihrer Omnipräsenz in Verkaufsregalen oder auch zu Hause und mehr noch wegen des Mülls, den sie nach der Nutzung erzeugen, häufig angeprangert. Sie seien Verschwendung von Material oder Platz bzw. des verpackten Produkts selbst, wenn die Verpackung beispielsweise nicht vollständig geleert werden kann usw. So viele „Mängel“  lassen uns die Hauptvorteile von modernen Verpackungen vergessen. Sie bestehen u.a. darin, ein Produkt sicher von A nach B zu befördern, es vor dem Gebrauch zu schützen, transparente Informationen zu geben usw.

In nur kurzer Zeit sind Verpackungen zum „Klassenprimus“ geworden, denn sie sind heute zu 100% recylebar  und reduzieren so die Nutzung von Rohstoffen auf ein Minimum. Um attraktiv zu bleiben, geben sie darüber hinaus zunehmend präzise und dichte Informationen, und zwar angepasst an das neue Verbraucherverhalten.

Anders ausgedrückt sind Verpackungen ein perfektes Spiegelbild unserer Gesellschaft und haben sich innerhalb weniger Jahre beträchtlich weiterentwickelt.

Wie sehen Verbraucher Verpackungen heute? Haben sie immer noch dieselbe Idee dazu und berücksichtigen nach wie vor nur einen Produktaspekt und nicht mehrere?

Vor diesem Hintergrund wollte die Messe EMBALLAGE europäischen Verbrauchern Gelegenheit geben, Verpackungen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Daher wurde in 4 EU-Ländern (Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland) im Mai 2012 von OpinionWay eine Umfrage durchgeführt.

Willkommen in der modernen Verpackungswelt « all inclusive»
Gute Nachrichten! Im Jahr 2012 können Verpackungen gleichermaßen :

• «sexy und tugendhaft sein», laut 65% der Befragten
• «wirtschaftlich und umweltfreundlich sein», laut 92%
• wirtschaftlich sein und Freude bereiten», laut 91%
• «schön und nützlich », für 65%.


Verpackungen aus deutscher Sicht

In Deutschland kommen zweifellos ganz andere kulturelle Einflüsse zum Tragen als in den südeuropäischen Nachbarländern. Das fällt auch besonders auf, wenn man sich mit der Wahrnehmung von Verpackungen auseinandersetzt. Einerseits teilen die Deutschen die Ansicht ihrer französischen, spanischen und italienischen Nachbarn, wenn es darum geht, dass eine glamourös aufgemachte Verpackung angenehm anzusehen ist (45%) und die Blicke auf sich zieht (42%). Andererseits unterscheiden sie sich in ihrer Definition von Rafinesse.

So bekennen 38%, dass Verpackungen mit «sexy» Touch vor allem schlicht zu sein haben. Diese Sichtweise ist Franzosen (8%), Spaniern (7%) und vor allem Italienern (3%) völlig fremd.

Die Deutschen geben ebenfalls eine komplett andere Antwort als Franzosen, Spanier und Italiener, wenn es um die Definition von tugendhaften Verpackungen geht. Für Deutsche sind tugendhafte Verpackungen so schlicht und minimalistisch (37%) wie möglich gehalten, für 33% sogar so einfach wie möglich. Der Umweltaspekt wird erst danach genannt (30%), während er für den Durchschnitt der Europäer das wichtigste Kriterium einer tugendhaften Verpackung ist.

Schlicht ist nicht unbedingt mit einfach gleichzusetzen. Auch hier unterscheidet sich die Sichtweise der Deutschen von der ihrer europäischen Nachbarn. Nur jeder zweite meint, dass eine Verpackung gleichzeitig sexy und tugendhaft sein kann (52%), währenddessen es bei den Spaniern 77% und bei den Franzosen 71% aller Befragten sind. Dennoch glauben auch die Deutschen, dass Verpackungen zwei gegensätzliche Attribute vereinen können. So sagen 93%, dass Verpackungen gleichzeitig wirtschaftlich und umweltfreundlich sein können, 91% glauben, dass schöne Aspekte durchaus mit Nützlichem verbunden werden können, für 88% schließt Wirtschaftlichkeit nicht Freude aus.

Download der detaillierten Umfrageergebnisse nach Ländern auf :
http://www.emballageweb.com/content/download/64067/749002/file/Ppt%20Sondage%20-%20version%20DE.pdf

1.300 Aussteller, 500 vertretene Marken und 89.000 erwartete Besucher
Veranstalter COMEXPOSIUM
Parallelveranstaltung der Fachmesse MANUTENTION
@SalonEmballage, #EMB2012  EMBALLAGE-Packaging Exhibition–Paris EMBALLAGE Web TV

Mehr Infos im virtuellen Pressebereich: http://emballage-pressroom.com/en/